Tag: Für Alle

Ein uralter Schatz

6. November 2015

„Einfach super, wieder hier zu sein!“ Voller Behagen lässt sich die zehnjährige Claire in ihren Lieblings-Rattansessel im Ferienhaus fallen. „Wir sind nicht zum Faulenzen gekommen“, sagt der siebenjährige Michi empört, „sondern um was zu unternehmen.“ „Wir haben nichts dagegen, wenn ihr gleich loszieht“, sagt ihr Stiefvater. „Seid aber bitte zum Abendbrot wieder hier.“ „Claro“, verspricht…

jetzt lesen 

Unruhige Nacht – Lenhard 7 –

1. November 2015

Entdeckung im Wald. Es dämmerte früh an diesem Nachmittag. Die Wolken hingen tief und die eisigen Regentropfen, die der Wind vor sich hertrieb, stachen wie Nadeln. Ein Jahr war es nun her, seitdem Lenhard durch seine eigene Unvorsichtigkeit in die Hände des grausamen Garland gefallen war. Und es war ein Tag wie heute gewesen. November….

jetzt lesen 

In Feindeshand II – Lenhard 6 –

1. Dezember 2014

Lenhard, Aarlands Knappe, hatte die feindliche Burg Rabeneck ausspionieren wollen. Doch er war gefasst worden und befand sich nun in der Gewalt des grausamen Herrn von Rabeneck… Der Aufschub. Mit hängendem Kopf trottete Lenhard neben Johann, dem bulligen Knecht Garlands, her. Er fürchtete sich so davor, wieder viele Stunden in dem dunklen, kalten Verlies von…

jetzt lesen 

In Feindeshand I – Lenhard 5 –

1. November 2014

Der Späher. Die Novemberluft war klirrend kalt. Gefrorene Äste knackten unter den Hufen seines Pferdes. Lenhard ritt durch den Wald. Er spähte aufmerksam, suchte jede Deckung zwischen den dürren Zweigen. Seit jenem Ausritt vor vielen Wochen, als Erla Opfer jenes heimtückischen Angriffs geworden war, ritten die Bewohner der Burg nur noch unter dem Schutz bewaffneter…

jetzt lesen 

Die Feier – Lenhard 4 –

1. September 2014

Septembermorgen. Es war nun fast ein Jahr her, seitdem Lenhard an einem kalten Herbsttag Zuflucht in Aarlands Burg gesucht hatte. An diesem Sonntagmorgen Ende September stand er auf dem Söller des runden Turmes und schaute hinab auf das sonnendurchflutete Land. Die meisten Felder waren schon abgeerntet und die umgeackerte Erde leuchtete warm und braun in…

jetzt lesen 

Lenhards Leben auf der Burg – Lenhard 3 –

1. November 2013

Seit drei Monaten lebte Lenhard nun schon in der Burg. Tiefer Winter war eingekehrt und das Leben ging nach den Aufregungen um Garlands versuchten Überfall nun einen ruhigen Gang. Lenhard dachte mit strahlenden Augen an jenen Moment zurück, als Aarland, der Burgherr, ihm für den nächsten Sommer ein Leben als Knappe in Aussicht gestellt hatte….

jetzt lesen 

In höchster Gefahr – Lenhard 2 –

1. Oktober 2013

„Ist das langweilig!“, stöhnte Heinfried, der Sohn des Burgherrn. Frierend stand er an einem der schmalen Burgfenster und schaute hinaus in den Regen, der unaufhörlich vom Himmel strömte. „Langweilig?“ Lenhard, der elternlose Junge, der sich seit einigen Wochen in der Burg aufhielt und seitdem am Unterricht der Geschwister teilnehmen durfte, sah mit glühenden Wangen von…

jetzt lesen 

Lenhards Geschichte – Lenhard 1 –

1. September 2013

In jenem Herbst war es zeitig kalt geworden. Dichter feuchter Nebel hing über der flachen Moorlandschaft. Lenhard zog den fadenscheinigen Umhang enger um seine Schultern und stützte sich schwer auf den rohen hölzernen Wanderstab in seiner Hand, den er am Vortag unterwegs aufgelesen hatte. Seine Füße in den durchnässten Schuhen waren rot vor Kälte. Bald…

jetzt lesen