Kostenlose online-Geschichten
dbf_1512_lenhard-neid_fmt3

Vergiftete Tage – Lenhard 9 –

14. September 2016

Schon seit Wochen hielt ein strenger Winter das Land unter seiner dicken, schützenden Schneedecke gefangen. Doch die Tage wurden langsam wieder länger und an diesem Morgen schien sogar eine blasse, kleine Wintersonne. Sie sandte einen mageren Strahl durch das schmale Fenster der Kemenate. Aarland, der Burgherr, sah von seinem Frühstück auf. „Gestern brachte übrigens ein…

jetzt lesen 

1602_Westcoast_Trail_H_fmt

Der Westcoast – Trail 2 (Im Urwald)

1. Februar 2016

Die Morning Star ist in einem schlimmen Sturm vor der Küste von Vancouver Island gestrandet. (Vorherige Folge lesen) Kapitän und Besatzung haben den Schoner aufgegeben und Notunterkünfte in einer Bucht errichtet. Besonders hat sich dabei einer der Passagiere hervorgetan: Terry Bilker. Doch nun müssen sie sich irgendwie zum nächsten bewohnten Ort durchschlagen. „Es gibt einen Pfad“, erklärt Bilker….

jetzt lesen 

1601_Westcoast_Trail__fmt3

Der Westcoast – Trail 1 (Die Rettung)

1. Januar 2016

„Riff voraus!“ Der gefürchtete Ruf hallt über das Deck des Schoners. Mit brachialer Gewalt tobt der Sturm über dem Pazifik vor Cape Flattery, treibt Wände aus dichtem Regen vor sich her. Gehetzt und angstvoll sieht der Kapitän sich um. „Den Anker herunter!“ Die Seeleute gehorchen sofort. Doch der Anker findet keinen Halt in dem sandigen,…

jetzt lesen 

DbF_Querseite 3

Im Sommer Schlitten fahren?

1. Januar 2016

Timo ist ein bisschen neidisch auf Marc, weil er im Winter Geburtstag hat. Nicht nur, weil er mit seinen Freunden heute den leckeren Kuchen essen kann, den seine Mama, Tante Bel, extra für diesen Tag gebacken hat. Timo läuft das Wasser im Mund zusammen, wenn er an den leckeren Marmorkuchen denkt, den Tante Bel einmal…

jetzt lesen 

DbF_1512_Entdeckung im Wald_01-H

Unruhige Nacht – Lenhard 8 –

1. Januar 2016

Mitten in der Nacht wachte Lenhard schweißgebadet auf. Sein Herz raste und sein Atem jagte. Er hatte von Garlands Kerker im finsteren Rabenstein geträumt und von Erla, die dort gefangen lag und flehend ihre gefesselten Hände hob. Doch Lenhard konnte sie nicht erreichen. Das Gefühl der Hilflosigkeit, das er während Erlas Krankheit so oft gespürt…

jetzt lesen 

Ein uralter Schatz

Ein uralter Schatz

6. November 2015

„Einfach super, wieder hier zu sein!“ Voller Behagen lässt sich die zehnjährige Claire in ihren Lieblings-Rattansessel im Ferienhaus fallen. „Wir sind nicht zum Faulenzen gekommen“, sagt der siebenjährige Michi empört, „sondern um was zu unternehmen.“ „Wir haben nichts dagegen, wenn ihr gleich loszieht“, sagt ihr Stiefvater. „Seid aber bitte zum Abendbrot wieder hier.“ „Claro“, verspricht…

jetzt lesen 

Unruhige Nacht Lenhard

Unruhige Nacht – Lenhard 7 –

1. November 2015

Entdeckung im Wald. Es dämmerte früh an diesem Nachmittag. Die Wolken hingen tief und die eisigen Regentropfen, die der Wind vor sich hertrieb, stachen wie Nadeln. Ein Jahr war es nun her, seitdem Lenhard durch seine eigene Unvorsichtigkeit in die Hände des grausamen Garland gefallen war. Und es war ein Tag wie heute gewesen. November….

jetzt lesen 

DbF_0115_ImNetzDerSpinne

Im Netz der Spinne

1. Januar 2015

Angespannt schaut Timo um sich. Niemand zu sehen. Erleichtert wischt er sich den Schweiß von der Stirn. Da ist er gerade noch mal davongekommen. Aber um ein Haar hätte ihn der Kaufhausdetektiv erwischt. Und das hätte die Spinne ihm bestimmt übel genommen. „Die Spinne“, so wird Timos Klassenkamerad Jochen von allen genannt. Das 15jährige, großgewachsene…

jetzt lesen 

Das Lösegeld

In Feindeshand II – Lenhard 6 –

1. Dezember 2014

Lenhard, Aarlands Knappe, hatte die feindliche Burg Rabeneck ausspionieren wollen. Doch er war gefasst worden und befand sich nun in der Gewalt des grausamen Herrn von Rabeneck… Der Aufschub. Mit hängendem Kopf trottete Lenhard neben Johann, dem bulligen Knecht Garlands, her. Er fürchtete sich so davor, wieder viele Stunden in dem dunklen, kalten Verlies von…

jetzt lesen 

Essen

In Feindeshand I – Lenhard 5 –

1. November 2014

Der Späher. Die Novemberluft war klirrend kalt. Gefrorene Äste knackten unter den Hufen seines Pferdes. Lenhard ritt durch den Wald. Er spähte aufmerksam, suchte jede Deckung zwischen den dürren Zweigen. Seit jenem Ausritt vor vielen Wochen, als Erla Opfer jenes heimtückischen Angriffs geworden war, ritten die Bewohner der Burg nur noch unter dem Schutz bewaffneter…

jetzt lesen